Infos zu LED-Trafos


Bei welchen LED-Leuchtmitteln empfiehlt sich der Austausch des Trafos?

Die Frage stellt sich vorallem bei der Umrüstung konventioneller Halogen-Lampen die mit Trafos (Netzteilen) betrieben werden ("Niedervolt-Lampen").

Bei den so genannten "Hochvolt-Lampen" (z.B. Reflektorlampen mit GU10-Drehverriegelung) die mit 230V betrieben werden, kommt kein Trafo zum Einsatz. In diesen Fällen sind die konventionellen Leuchtmittel sofort und bedenkenlos durch LEDs austauschbar.

Dagegen kann es unter Umständen bei dem "Niedervoltlampen" (z.B. Reflektorlampen mit GU5.3-Stiftsockel), welche i.d.R. mit 12V betrieben werden, und deshalb einen Vorschalt-Trafo (Netzteil) benötigen,  zu Problemen kommen. Der Grund liegt in der Mindestlast die konventionelle Trafos oft benötigen und in möglichen Spannungsschwankungen.

Was heißt das?

Mindestlast:

Herkömmliche Halogen-Trafos erwarten oft erst eine gewisse "Mindestlast", bevor die Geräte überhaupt erst richtig arbeiten. Durch die enorme Energieeinsparung von LED-Technik kommt aber diese Mindestlast oft gar nicht erst zustande = der Trafo "springt nicht an"!

Man findet auf Halogentrafos beispielsweise die Aufschrift 10-60 Watt bzw. 10-60 VA. Dies bedeutet, dass der Halogentrafo erst bei einer angeschlossenen Last (Last = Strom-Verbrauch des Leuchtmittel) von 10 Watt anfängt zu arbeiten und dementsprechend genug Strom abgibt. Weil LED-Leuchtmittel i.d.R. nur einen Verbrauch zwischen 1 bis 5 Watt haben, wird diese Mindestlast nicht erreicht - das führt dazu dass die Lampen entweder überhaupt nicht erst leuchten oder unangenehm flackern.

Spannungsschwankungen:

Herkömmliche Halogentrafos unterliegen leichten Spannungsschwankungen. LEDs sind relativ empfindlich gegenüber höheren Spannungen und können hierbei komplett ausfallen. Zwar sind die meisten unserer LED-Leuchtmittel gegen solche Überspannung geschützt aber trotzdem kann sich ihre Lebensdauer bei Einsatz herkömlicher Halogentrafos erheblich verkürzen!

Es ist grundsätzlich zu empfehlen evtl. noch vorhandene Halogen-Trafos nur durch spezielle LED-Trafos zu ersetzen!

 

Vorteile LED-Trafo:

  • keine Mindestlast oder sehr gering (0-0,5W)
  • konstant 12 Volt am Ausgang - verlängert die Lebensdauer der Leds
  • kein blinken oder flackern der Beleuchtung
  • geeignet für alle 12 Volt Leuchten
  • für Led Leuchtmittel mit Sockel MR16/Gu5.3, G4/GU4, G6.35/GY6.35, MR11
  • LED, SMD und RGB Streifen